Als Dolomiti Ranger die Welt der Steine entdecken

0

Als Dolomiti Ranger die Welt der Steine entdecken

Gemeinsam auf spannenden Pfaden durch die Hochpustertaler Dolomiten: Beim Abenteuerprogramm „Dolomiti Ranger“ können kleine Forscher und ihre elterlichen Assistenten drei Tage lang unter fachkundiger Anleitung die einzigartige Geologie der Dolomiten erkunden. Warten im Naturparkhaus spannende Experimente und Versuche rund um die Welt der Steine, heißt es tags darauf Theorie mit der Praxis verbinden und in den Naturparks des Hochpustertales das Dolomiten UNESCO Welterbe mit allen Sinnen erleben. Bei Teilnahme an allen drei Tagen erhalten die eifrigsten Spürnasen am Ende das „Dolomiti Ranger-Diplom“ als Auszeichnung.

Beim Naturprogramm „Dolomiti Ranger“ erkunden Kinder von sieben bis zwölf Jahren und ihre Eltern mit viel Spaß und einer Prise Abenteuer die Welt der Steine in den Naturparks des Hochpustertals. Jeweils drei Tage, eingeteilt in drei Module, geht es für neugierige Ranger in die Welt der Steine. Los geht es am Dienstag, noch ganz ohne Eltern, mit spannenden Experimenten rund um das Dolomitgestein. Von 10:00 bis 12:30 Uhr werden im Naturparkhaus Drei Zinnen Steine und Fossilien untersucht, „Lügensteine“ gebastelt, es wird dem Stein mit Hammer und Meißel zu Leibe gerückt oder gar ein Vulkan zum Ausbruch gebracht.

An Tag zwei geht es dann für die ganze Familie hinein in die Gesteinswelt des Dolomiten UNESCO Welterbes. Bei einer gemeinsamen Wanderung mit einem Natur-Experten durchs Fischleintal, Innerfeldtal oder Pragser Tal bauen die Mini-Ranger Berge mit verschiedenen Steinarten nach, gestalten Steinmandalas und finden Antworten auf allerlei Fragen, etwa: Woher kommen die verschiedenen Gesteinsschichten? Was passiert, wenn sich Erdplatten verschieben? Und warum findet man im Tal oft Steine, die eigentlich vom Berggipfel stammen?

Der letzte Tag führt schließlich ins Reich der Feen, Zwerge, Könige und Helden der Dolomitenwelt. Bei einer Nachtwanderung taucht die ganze Familie in die Sagenwelt der Berge ein und erlebt die mächtigen Felsen und schroffen Kanten aus einer völlig neuen Perspektive.

Das „Dolomiti Ranger“-Programm „Die Welt der Steine“ findet vom 28. Juni bis 4. August 2016 immer dienstags bis donnerstags statt. Während sich die Teilnehmer am ersten Tag im Naturparkhaus Drei Zinnen in Toblach treffen, wechseln die Schauplätze am zweiten und dritten Tag zwischen allen fünf Feriendörfern Sexten, Innichen, Toblach, Niederdorf und Prags. Kinder, die alle drei Module besuchen, erhalten am letzten Tag eine Auszeichnung als „Dolomiti Ranger“. Das Kurspaket ist über die Tourismusvereine des Hochpustertals buchbar und kostet 49 Euro für einen Erwachsenen mit Kind. Jeder weitere Erwachsene zahlt 20 Euro, Kinder 10 Euro. Wer nicht an allen drei Tagen teilnehmen möchte, kann auch die Einzelmodule besuchen. Hier kostet die Teilnahme pro Tag 20 Euro pro Erwachsener und 10 Euro für jedes Kind.

Video Dolomiti Ranger

Bilder Dolomiti Ranger

Weitersagen:

Kommentare